Das Kedovo Kaffee Projekt

Zusammen mit dem KEDOVO e.V. unterstützen wir die Bauernfamilien in Kenia. Wir verfolgen das Ziel, die Bevölkerung der ländlichen Regionen in Kenia auf nachhaltige Weise aus dem Teufelskreis der Armut zu befreien. Besondere Aufmerksamkeit genießen dabei Frauen, Jugendliche und Kinder.

Wie wird geholfen? Die Farmer werden für Ihren Kaffee mit mindestens 20 % über dem Weltmarktpreis bezahlt. Zusätzlich

spenden wir 0,35€ pro Kg Rohkaffee an Kedovo e.V. In diesem Zuge wurde die „Ndurutu Primary School“ bereits saniert, eine Schulbibliothek wurde eingerichtet so wie eine Schulküche in der es kostenloses Essen für die Kinder gibt.

Nachhaltiger Kaffeeanbau Die Farmer bauen den Kaffee nachhaltigen an. z.B. werden rechtzeitig ältere Kaffeebäume ausgetauscht, jetzt stehen die Pflanzen noch in voller Blüte jedoch umso älter die Pflanzen werden, umso weniger Früchte tragen die Bäume.

Da wir alle in vielen Jahren noch Kaffee trinken möchten, ist es wichtig nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben die für Mensch, Natur und die Tierwelt verträglich ist.

Sauberes Trinkwasser Es wurden Trinkwassertanks aufgebaut die Wasser speichern. So fallen lange Fußwege zur Wasserquelle dem Chania River weg.

Außerdem wird das Gesundheitswesen aufgebaut und die Bevölkerung aufgeklärt hinsichtlich auf Drogen/Alkoholmissbrauch, Malaria, HIV/Aids, Unterernährung etc.